Menü

Alfred_Krauss

Krauss.jpg

Alfred Krauss wurde am 26.April 1862 in Zara in Dalmatien geboren.

Er war sudetendeutscher Abstammung, stammen doch seine Eltern aus Eger und Bischofteinitz. Nach Besuch der Militärakademie in Wiener Neustadt und dem Dienst bei der Generalstabsabteilung des V.Korps in Preßburg kam er 1894 als Lehrer der Taktik an die Militärakademie in Wiener Neustadt. 1904 wurde er Chef der III.Sektion des Technischen Militärkomitees und Kommandant der administrativen Militärfachkurse. Er setzte sich erfolgreich für den Ausbau der wirtschaftlichen Kriegsvorbereitungen ein, erreichte die Einführung der Feldküchenwagen, die Verbesserung der infanteristischen Ausrüstung und des Kraftfahrwesens. 1910 wurde er zum Kommandanten der Kriegsschule ernannt und zum Generalmajor, 1913 zum Feldmarschall-Leutnant befördert. 1914 gelang ihm als Kommandant der 29.Truppendivision bei Sasinci die Vernichtung der serbischen Timokdivision. Später war Krauss Generalstabschef der Heeresgruppe Erzherzog Eugen, zuerst am Balkan und dann an der Südwestfront. 1917 übernahm er das Kommando über das I.Korps, das an den Kämpfen in den Karpaten, in Galizien und in der Bukowina teilnahm und dann an die Südwestfront verlegt wurde. Als General der Infanterie erzielte Krauss mit dem Durchbruch bei Flitsch am 25.Oktober 1917 und durch den Sieg am Isonzo bei Karfreit seinen größten Erfolg. Am 16.Mai 1918 wurde er zum Kommandanten der Ostarmee in der Ukraine ernannt. Nach Ende des Ersten Weltkrieges hat sich General Krauss durch die Vertretung der Belange der deutschen altösterreichischen Offiziere verdient gemacht.

Von seinen Schriften seien genannt: „Moltke, Benedek und Napoleon“,“Lehren aus dem Russisch-türkischen Krieg“, Die Ursachen unserer Niederlage“, „Der Treueid des österreichischen Soldaten“, „Die Wesenseinheit von Politik und Krieg als Ausgangspunkt einer deutschen Staatslehre“, „Theorie und Praxis der Kriegskunde“, „Das Wunder von Karfreit“ und das fünfbändige Werk „Der große Krieg 1914-1918“.

Alfred Krauss starb am 29.September 1938 in Bad Goisern in Oberösterreich.

zurück zu Soldaten oder Persönlichkeiten