Menü

Anna_Wranitzky

Anna Wranitzky

Anna Wranitzky wurde im Jahre 1850 in Stannern bei Iglau geboren.

Im Jahre 1867 heiratete sie den k.k. Erbpostmeister Paul Wranitzky aus Frainersdorf. Leider kam es zu einer Umstellung des Postsystems nach dem Bau der Bahnverbindung Wien – Znaim – Iglau, so dass Wranitzky in Frainersdorf eine Tonwarenfabrik aufbaute. Das Geschäft lief aber sehr schlecht, da das Emailblechgeschirr aufkam und eine große Tonfabrik in Znaim fast alle kleinen Tonfabriken in große Probleme brachte.

Im Jahre 1884 starb Paul Wranitzky und ließ seine 34jährige Frau und 6 Kinder zurück. Doch Anna Wranitzky trotzte dem unausweichlich scheinenden Konkurs und schaffte es durch harte Arbeit und Unternehmergeist den Betrieb zu retten. Durch Hilfe von befreunden Fachmänner aus dem Gewerbemuseum und der Znaimer Fachschule für Tonindustrie schaffte sie es die Güte ihrer Ware zu verbessern und den Markt mit neuen Mustern zu beliefern. Auch lieferte sie nicht nur in alle Welt, sondern machte auch bei Messen mit um ihre Ware international bekannter zu machen. Durch ihren Erfolg erweiterte sie ihr Unternehmen bis zu einer Größe von 200 Mitarbeitern, aber sie investierte ebenso in einen großen landwirtschaftlichen Betrieb, den sie später ihrem Sohn Alfred übergab.

Ihre Erfolg teilte sie aber auch mit ihrem Heimatort und so veranstaltete sie in ihrem Garten Schulvereinsfeste, renovierte die Schule und erbaute einen Kindergarten.

Anna Wranitzky verstarb im Jahre 1919 an einer schweren Grippe.

zurück zu Persönlichkeiten oder Industrielle