Menü

Anton_Hermann

Anton Hermann wurde am 6.Juli 1789 zu Barzdorf bei Freiwaldau in Österreichisch-Schlesien geboren.

Er gehörte zu den Offizieren der kaiserlichen Armee, die nicht nur mit der Waffe in der Hand, sondern auch mit der Waffe des Geistes und der Wissenschaft zu kämpfen verstanden.

Als Feuerwerker machte er die Feldzüge 1813 und 1814 mit, nahm an der Schlacht von Leipzig und an zahlreichen Gefechten teil. Hermann, unterdessen Artillerie-Oberleutnant geworden, veröffentlichte in der „Österreichischen Militärzeitschrift“ bemerkenswerte kriegsgeschichtliche, militärphilosophische und didaktische Aufsätze. Er wurde zum Leiter der kriegsgeschichtlichen Abteilung im Generalstab und in weiterer Folge zum Direktor des k.k. Kriegsarchives ernannt.

Außer seinen kriegsgeschichtlichen Arbeiten veröffentlichte er in den Berichten der Akademie der Wissenschaften beachtenswerte mathematische Abhandlungen. 1846 trat Hermann als Oberst in den Ruhestand.

Anton Hermann starb am 10.August 1856 in Wien.

zurück zu Soldaten und Persönlichkeiten