Menü

Bonitz

Dorfstraße von Bonitz

Tschechischer Name: Bohunice

Fläche: 351 ha

Einwohner: 1910: 243 in 58 Häusern (239), 1930: 261 in 66 Häusern (229 Deutsche).

heutige Gemeindezugehörigkeit: Prosiměřice (Proßmeritz)

heutiger Verwaltungsbezirk: Znojmo (Znaim)

Matriken: seit 1652 bei Proßmeritz (Prosiměřice).

Lage:

Bonitz liegt direkt neben Proßmeritz (Prosiměřice) auf 258 m Seehöhe. Nachbarorte sind Wainitz (Vitonice), Teßwitz (Stošíkovice), Panditz (Bantice), Töstitz (Těšetice) und Gaiwitz (Kyjovice).

Geschichte:

1349 in einer Urkunde als „Pohnicz“ und in Besitz der Zerotin erstmals genannt, kam 1350 ein großer Teil des Ortes an die Herren von Weitmühl.

Im Dreißigjährigen Krieg war Bonitz durch Verwüstungen fast verödet, dann wurde es wieder neu besiedelt. Die Herrschaftsinhaber wechselten wiederholt im restlichen 17. Jahrhundert wiederholt. 1702 wurde Bonitz mit Gaiwitz (Kyjovice) von den Liechtensteinern erworben und gehörte ab diesem Zeitpunkt zur Herrschaft Frischau.

Seit 1900 war Bonitz mit der Nachbargemeinde Proßmeritz (Prosiměřice) räumlich zusammengewachsen. Unter den Nationalsozialisten wurde von 1939 bis 1945 mit Bonitz und den benachbarten Ortschaften Proßmeritz (Prosiměřice), Wainitz (Vitonice) und Gaiwitz (Kyjovice) eine Gemeinde gebildet, die nach Krieg und Diktatur wieder aufgelöst wurde.

Seit 1949 ist Bonitz in Proßmeritz (Prosiměřice) wieder eingemeindet.

Für weitere Informationen zu Bonitz siehe auch die Ortsbeschreibung von Proßmeritz (Prosiměřice).

Wirtschaft und Infrastruktur:

Landwirtschaft: Um 1900 waren von den 351 ha Gemeindefläche 211 ha Äcker, auf denen in erster Linie Hackfrüchte, Zuckerrüben und Gurken angebaut wurden. Daneben wurde auf 5 ha auch Weinbau betrieben.

Gewerbe: Mühle (1885/90), Schlosserei, Schmiede.

Einrichtungen: Spar- und Darlehenskassa, Armenhaus, Haltestelle der Autobuslinie nach Znaim (Znojmo), zuständige Schule in Proßmeritz (Prosiměřice).

Kulturerbe:

Schloss: wuchtiger, gestreckter Bau mit Arkadenteil.

Marienkapelle bei der Mühle.

Glockenhaus.

Genealogie:

zurück zum Ortsnamenverzeichnis deutsch, zurück zum Ortsnamenverzeichnis tschechisch