Menü

Start

Tschechischer Name: Pransláky

Fläche: 1.507 ha

Einwohner um 1930: 82 in 23 Häusern

heutige Gemeindezugehörigkeit: Nová Bystřice (Neubistritz)

heutiger Verwaltungsbezirk: Jindřichův Hradec (Neuhaus)

Geschichte:

Braunschlag war zur Gemeinde Konrads (Konrac) gehörig und lag in Form einer Streusiedlung 5 km östlich von Neubistritz (Nová Bystřice).
Braunschlag wurde 1489 erstmals urkundlich erwähnt. 1533 von den Wiedertäufern und ein weiteres Mal im Dreißigjährigen Krieg von kaiserlichen Truppen zerstört.

Im Mai 1945 wurden 80 Menschen der Ortschaft vertriebenen. Nach der Vertreibung war Braunschlag aufgegeben und verödete.
(Braunschlag auf: www.zanikleobce.cz (verschwundene Orte und Objekte)

Zu weiteren Details zur Geschichte siehe auch die Informationen unter Konrads (Konrac) und Kloster (Klášter).

Wirtschaft:

Die Ortsbewohner waren in erster Linie Kleinbauern.
Es gab außerdem eine Spiritusfabrik, eine Försterei und Teiche. Pfarre Kloster.

zurück zum Ortsnamenverzeichnis deutsch

zurück zum Ortsnamenverzeichnis tschechisch