Menü

Eduard_Klepsch_von_Roden

Eduard Klepsch von Roden wurde am 31.Oktober 1835 in Olmütz geboren.

Er wurde als Oberleutnant in der Schlacht bei Solferino am 24.Juni 1859 schwer verwundet, 1861 als dienstuntauglich pensioniert, später aber wieder aktiviert und 1871 als Hauptmann in den Generalstab übernommen.

Während seiner Dienstzeit nahm er sehr verantwortliche Stellen ein: Er war Flügeladjutant des Kaisers, Militär-Attache und Militärbevollmächtigter in St.Petersburg und beendete als Feldmarschall-Leutnant und Geheimer Rat bis 1899 seine aktiver Dienstzeit endete. In den militärischen Kreisen St.Petersburgs und am russischen Hofe stand er in hohem Ansehen und verfügte daher über vorzügliche Informationsquellen. Durch seine verläßliche Berichterstattung leistete er in den krisenreichen Jahren 1886 bis 1889 dem Reichskriegsministerium und dem Minister des Äußeren wertvolle Dienste.

Eduard Klepsch von Roden starb am 27.September 1909 in Untermais bei Meran in Südtirol.

zurück zu Soldaten oder Persönlichkeiten