Menü

Emmy_Leitner

Emmy Leitner wurde am 24.11.1866 in Brünn geboren.

Sie entstammte mütterlicherseits der bekannten österreichischen Familie der „von Catinelle“ aus Görz. Sie war Bürgerschullehrerin und heiratete am 24.10.1900 den Bürgerschuldirektor Alois Naske, welcher späterer Vizebürgermeister von Brünn wurde.

Sie schrieb viele Romane und Novellen. Die bekanntesten sind

  • „Die Chiromantin, ein Karlsbader Roman“
  • „Thea liebt und schweigt“
  • „Noch ein Jahr“.

Im Brünner Buchring Band 4 wurde ihre liebenswerten „Heiteren Skizzen in Brünner Mundart“ nochmals veröffentlicht.

Sie starb am Tage des Brünner Todesmarsches am 31.5.1945, wo sie in ihrer Wohnung in Brünn, in der Augustinergasse 14, wo sie über 50 Jahre gelebt hatte, erwürgt wurde.

zurück zu Persönlichkeiten oder Schriftsteller und Dichter