Menü

Ferdinand_Schmidt

Ferdinand Schmidt wurde am 18. Dezember 1878 in Frain (Vranov) geboren.

Von 1923 bis 1927 war er Bürgermeister seines Geburtsortes. Als Ingenieur war er maßgeblich für die Planung und Durchführung der Frainer Talsperre verantwortlich, die zwischen 1930 und 1934 errichtet worden war.

Die Stadt Hardegg ernannte ihn 1914 für seine Bemühungen um die Thayatalbahn zum Ehrenbürger.

Schmidt starb am 27. September 1941 in Frain (Vranov).

Seine Familie wurde wie die meisten deutschen Bewohner Frains 1945 vertrieben. Dennoch wurde an seinem 30. Todestag 1971 auf Initiative der Südmährischen Energiewerke mit Zustimmung der politischen Behörden eine Gedenkfeier im Beisein seiner Angehörigen an seinem Grab in Frain eine Gedenkfeier abgehalten.
Eine Feier fand auch anlässlich des 100. Geburtstages 1978 statt. Diesmal ohne die Angehörigen.

Seit 2001 ist Schmidts Grab ein Ehrengrab.

zurück zu Persönlichkeiten nach Themenbereichen, zurück zu Persönlichkeiten von A-Z, zurück zu Architektur und Technologie