Menü

Franz_Ulrich_Fürst_Kinsky_zu_Chinitz_und_Tettau

Franz Ulrich Fürst Kinsky zu Chinitz und Tettau wurde am 23. April 1726 in Zlonicz in Böhmen geboren.
Er war Feldmarschall, Ritter des Goldenen Vließes und Inhaber des Infanterieregiments 36. Für sein tapferes Verhalten, insbesondere in der Schlacht bei Kolin 1757, erhielt er das Ritterkreuz des Maria-Theresien-Ordens.
Im Feldzug 1760 mit der Oberdirektion der Artillerie betraut, erwarb er sich in der Schlacht bei Torgau besondere Verdienste, die durch die Ernennung zum Kommandeur des Maria-Theresien-Ordens gewürdigt wurden. 1772 wurde Kinsky zum Generaldirektor der Artillerie ernannt.

Franz Ulrich Fürst Kinsky zu Chinitz und Tettau starb am 18. Dezember 1792 in Prag.

zurück zu Soldaten oder Persönlichkeiten