Menü

Gustav_Tschermak_Edler_von_Seysenegg

Edler.jpg

Gustav Tschermak Edler von Seysenegg wurde am 19. April 1836 in Littau in Olmütz geboren.

Er studierte Naturwissenschaften an der Wiener Universität und nahm eine Stelle am Hofmineralienkabinett an.
Reisen durch Frankreich, England, Deutschland und die Monarchie machten ihn mit bedeutenden Naturwissenschaftlern bekannt und zeigten wertvolle Forschungsergebnisse.

1868 wurde Tschermak Professor für Mineralogie und Gesteinslehre der Universität Wien und Direktor des Hofmineralienkabinettes und 1873 wurde er Professor. Aufenthalte in Italien führten zu Forschungen über den Vulkanismus und zu erfreuenden Kunsterlebnissen.

Von den zahlreichen Werken und Abhandlungen des Gelehrten seien angeführt:

  • „Studien über die Feldspatgruppe“
  • „Über den Vulkanismus als kosmische Erscheinung“
  • „Lehrbuch der Mineralogie“
  • die Zeitschrift „Mineralogische und petrographische Mittelungen“.

Tschermak war Mitglied der Akademie der Wissenschaften in Wien.

Gustav Tschermak Edler von Seysenegg starb am 4.Mai 1927 in Wien.

zurück zu Persönlichkeiten oder zu Universitätsprofessoren und Wissenschaftler