Menü

Hans_Neuwirth

Hans Neuwirth wurde am 27.November 1938 in Neustift bei Neubistritz geboren.

Nach der Steinbildhauerlehre und der Meisterprüfung in Freiburg arbeitete Neuwirth zunächst fünf Jahre im elterlichen Steinmetzbetrieb. Ab 1973 war er freiberuflicher Bildhauer und gestaltete 1975 den „Karlstein“ für die Gemeinde Endersbach. In Gingers schuf er den „Gedenkstein der Vertreibung“, welcher durch Figurengruppen und den Fluchtweg die Vertreibung symbolisiert. Viele seiner Werke wurden im Jahre 1976 bei einer Ausstellung im Heimatmuseum in Geislingen gezeigt.

zurück zu Persönlichkeiten oder Bildende Künste