Menü

Jakob_Fellner

Kirche von Veszprem

Südturm des Schloß Esterhazy in Tata

Jakob Fellner wurde am 25.Juli 1722 in Nikolsburg geboren.

Er war Baumeister und kam mit 22 Jahren nach Totis wo er Polier beim Baumeister Josef Kuttner wurde. Im Jahre 1748 wurde er selbst Baumeister und begann mit umfangreichen Arbeiten für den Grafen Esterhazy, der die in der Türkenzeit völlig zerstörte Stadt wieder aufbauen wollte. Fellners Prunkstücke von diesen Bauten waren das Schloss Esterhazy und die Großkirche in der Oberstadt von Totis, an welcher von 1760 bis 1774 gebaut wurde. Auch baute er die Schlösser in Meick und Cseklesz für den Grafen. Dank seiner hervorragenden Arbeiten für den Grafen Esterhazy, wollten auch bald andere seine Dienste in Anspruch nehmen. So baute er in Veszprem das bischöfliche Palais und erhielt im Jahre 1764 einen Vertrag über einige Bauvorhaben in Erlau. Dank seines Könnens und seiner Dienste wurde er im Jahre 1773 geadelt und gilt heute als der größte Barockbaumeister Ungarns.

Jakob Fellner starb am 12.Dezember 1780 in Totis (Ungarn).

zurück zu Persönlichkeiten oder Ingenieure und Architekten