Menü

Johann_Nepomuk_Berger

Berger.jpg

Dr. Jur. Johann Nepomuk Berger wurde am 16.September 1816 in Proßnitz geboren.

Er war von Beruf Advokat und gehörte 1848 als Vertreter von Mährisch-Schönberg der Frankfurter Nationalversammlung an. Als Sprecher der Linken wurde er durch seine scharfe Rede gegen das Angebot der Kaiserkrone an den König von Preußen bekannt.

Er war später, im Jahre 1860 ,Wiener Gemeinderat, ab 1861 Reichsratsabgeordneter und von 1867 bis 1870 Minister ohne Portefeuille. Berger war der Schöpfer des ersten österreichischen Pressegesetzes. Außer mehreren juridischen Abhandlungen wie „Die Pressefreiheit und das Preßgesetz“, „Die österreichische Wechselordnung vom 25.1.1850“ und „Kritische Beiträge zur Theorie des österreichischen Privatrechtes“ schrieb er auch Novellen.

Johann Nepomuk Berger verstarb am 9. Dezember 1870 in Wien.

zurück zu Persönlichkeiten oder Politiker