Menü

Karl_Freiherr_von_Chiari

Dr. med. Karl Freiherr von Chiari wurde am 26.Mai 1849 in Mährisch-Schönberg als Sohn des Universitätsprofessors Dr. Chiari und dessen Gattin Maria Klein geboren.

Chiari war Mediziner und Gutsbesitzer in Mährisch-Schönberg. Von 1897 bis 1911 war er Mitglied des österreichischen Abgeordnetenhauses und Obmann des von ihm gegründeten „Deutschen Nationalverbandes“. Seine berühmt gewordenen Reden über die wirtschaftliche Lage Österreichs und die Handelsbeziehungen zu Deutschland und Ungarn beleuchteten scharf die damals herrschenden wirtschaftlichen Verhältnisse in Österreich. Chiari war Obmann des Budgetausschusses, Mitglied des Staatseisenbahnrates, des Industrierates, des Kuratoriums des Handelsministeriums, der Gesellschaft nordmährischer Industriebetriebe und Präsident des Reichsverbandes der Jagdschutzvereine Österreichs. Die von ihm im Parlament vertretenen Gemeinden Mährisch-Schönberg, Mährisch-Altstadt und Römerstadt ernannten ihn zu ihrem Ehrenbürger.

Karl Freiherr von Chiari verstarb am 14.5.1912.

zurück zu Persönlichkeiten oder Politiker