Menü

Karl_Loewner

Loewner.jpg

Karl Loewner wurde 1893 in Lany bei Prag geboren.

Das Studium der Mathematik in Prag beendete er 1917 mit der Promotion über ein funktiontheoretisches Thema, und er wirkte dort bis 1922 als Assistent. Nach der Habilitation 1923 an der Universität Berlin war er Privatdozent. Als Professor kam er 1928 an die Universität Köln und 1930 zurück an die Deutsche Universität Prag.

1939 emigrierte Loewner in die USA und lehrte an den Universitäten Kentucky, Syracuse und Berkeley. Neben seinen Beiträgen zur Funktionentheorie traten später Arbeiten zu partiellen Differentialgleichungen, zur Gasdynamik, über Maptheorie und Halbgruppen.

Karl Loewner verstarb im Jahre 1968 in Stanfort (Kalifornien,USA).

zurück zu Persönlichkeiten oder Universitätsprofessoren und Wissenschaftler