Menü

Karl_Schenkl

Karl Schenkl wurde am 11.Dezember 1827 in Brünn geboren.

Nach dem Abschluss des Rechtsstudiums klassische Philologie an der Wiener Universität, promovierte er 1849 und legte die Lehramtsprüfung für klassische Sprachen an Gymnasien ab und unterrichtete in Prag.
1857 kam er als Professor der klassischen Philologie nach Innsbruck, 1863 nach Graz und 1875 an die Universität in Wien.
Schenk war ein hervorragender klassischer Philologe, beherrschte bedeutsam Geschichte und deutsche Literatur, forschte auch auf dem Gebiet der vergleichenden Sprachwissenschaft und förderte, Wissen und Erfahrung nützend, die Entwicklung der höheren Schulen.

Von seinen zahlreichen Schriften seien angeführt:

  • „Erinnerungen an Sokrates“
  • „Wert der Sprachvergleichung für klassische Philologie“
  • „Griechische Elementarbuch für die 3. und 4. Klasse Gymnasien“.

Schenkl war auch Mitglied der Akademie der Wissenschaften in Wien.

Karl Schenkl starb am 20.September 1900 in Graz.

zurück zu Persönlichkeiten oder Universitätsprofessoren und Wissenschaftler