Menü

Karl_Wollek

Karl Wollek, Bildhauer und Medailleur in Österreich, stammte aus Brünn, wo er am 31.Oktober 1862 zur Welt kam.

Seine wichtigsten Werke sind der Zauberflötenbrunnen auf dem Mozartplatz in Wien(1905), das Kneippdenkmal in Wiener Stadtpark (1902), das Julius-Ofner-Denkmal (1930) und Grabdenkmäler auf dem Wiener Zentralfriedhof. Für die Stadt Jägerndorf schuf er ein Reiterstandbild Kaiser Franz Josephs.

Außerdem stammen von Wollek zahlreiche Porträtbüsten, Medaillen und Plaketten. Der Künstler ist auch in der Österreichischen Galerie in Wien vertreten.

Karl Wollek verstarb am 8.September 1936 in Wien.

Mozartplatz:

Mozartplatz.jpg

zurück zu Persönlichkeiten oder Bildende Künste