Menü

Kurt_Adler

Adler Kurt.jpg

Kurt Adler wurde am 1. März 1907 in Neuhaus (Jindřichův Hradec) geboren.

Als einziger Sohn in der bürgerlichen jüdischen Familie des Siegfried Adler, eines Textilfabrikanten, geboren, begann er früh im Alter von sechs Jahren mit der musikalischen Ausbildung. Er besuchte das Akademische Gymnasium in Wien und studierte später an der Universität Wien Musikwissenschaften und schloss das Studium mit dem Magistertitel ab.

Seine professionelle Karriere startete Adler bei der Staatsoper in Berlin als Assistenz-Dirigent. Seine Stationen als Dirigent danach waren mehrere Opernhäuser und Orchester in Europa (Prag, Berlin, Kiew, Stalingrad).

1938 emigrierte Adler wegen des NS-Regimes über Rotterdam (NL) in die USA, während seine Eltern im Vernichtungslager Bełżec dem Holocaust zum Opfer fielen.

Dort trat er zunächst als Pianist und Konzertdirigent in verschiedenen Orten der USA und Kanadas auf und wurde 1939 Musical-Direktor des „Friendship House“ in New York City. 1943 wurde er Assistenz-Dirigent von Leopold Stokowski in der Metropolitan Opera deren Dirigent und Chormeister er schließlich von 1943 bis 1973 war.
Vor seiner Emigration und in den ersten Jahren in Amerika war Adler auch als Professor und Klavierlehrer tätig.

Kurt Adler starb am 21. September 1977 in Butler, New Jersey.

Literatur:

Václav Urban: Kurt Adler. Ein leben für die Musik, deutsche Fassung Regensburg 2009.

zurück zu Persönlichkeiten, zurück zu Komponisten und Musiker