Menü

Rudolf_Adolph

Rudolf Andolph wurde am 10. April 1900 in Znaim (Znojmo) geboren.

Er war Mitarbeiter der in Olmütz (Olomouc) ansässigen liberalen Gesellschaft für zeitgenössische Kultur, die für die Popularisierung moderner Kunst eintrat.

Nach seiner Vertreibung 1945 ließ er sich in München nieder. Dort arbeitete er bei der Gesellschaft der Bibliophilen und publizierte mehrere Essays.

Andolph starb am 10. Oktober 1984 in Landshut (Bayern).

Werke (Auszug):

  • Hermann Hesse – Schutzpatron der Bücherfreunde, 1952
  • Montagnola – Impressionen und Begegnungen, St. Gallen 1957
  • Hugo Borst, Pattloch, Aschaffenburg 1963
  • Dr.med. A.Roth und seine Bücher, Stammheim, Calw 1969
  • Umgang mit Dichtern. Notizen und Erlebnisse eines Bücherfreundes, Olten, Freiburg 1967
  • Bücher, Sammler, Antiquare, Darmstadt 1971

zurück zu Persönlichkeiten, zurück zu Schriftsteller und Dichter