Menü

Wilhelm_Emil_Wahlberg

Wahlberg.jpg

Wilhelm Emil Wahlberg wurde am 4.Juli 1824 in Prag geboren.

Er studierte Philosophie und Jus in Prag und Rechts- und Staatswissenschaften in Wien, wo er 1841 promovierte. Eine Reise durch Deutschland, Belgien und Frankreich gewährte ihm Einblicke in das Rechtswesen dieser Staaten. 1854 wurde Wahlberg Professor des Strafrechtes an der Wiener Universität. Er zählte zu den bedeutendsten Professoren seiner Fakultät, war jahrelang Vorsitzender der juristischen Staatsprüfungskommission und verfocht stets die Selbstverwaltung der Universität. Wahlberg arbeitete am Entwurf eines österreichischen Strafgesetzes mit, befürwortete das Schwurgericht, trat für ein gemeinsames deutsches Strafgesetz ein und wurde von ausländischen Regierungen als Rechtsberater herangezogen. In maßgebenden Arbeiten behandelte er sein Fach und dessen Randgebiete.

Seine Verdienste wurden durch die Ernennung zum Hofrat, die Mitgliedschaft im Staatsgerichtshof und anderen Auszeichnungen anerkannt.

Wilhelm Emil Wahlberg verstarb am 31.Januar 1901 in Wien.

zurück zu Persönlichkeiten oder Politiker