Menü

Wilhelm_Jakob_von_Herminenthal

Wilhelm Jakob von Herminenthal wurde am 15.August 1878 in Budweis geboren.

Er war nach der Absolvierung der Infanteriekadettenschule verschiedenen militärischen Dienststellen zugeteilt. Schon 1914 geriet er schwer verwundet in russische Kriegsgefangenschaft, konnte aber im Jahre 1918 fliehen und wurde beim Zusammenbruch der Monarchie von den Italiener gefangen genommen.
1920 trat er in das österreichische Bundesheer ein, wo er zuletzt Kommandant des Alpenjägerregiments 12 wurde und im Jahre 1928 mit dem Rang eines Generals in den Ruhestand ging.

Jakob war Präsident des Alt-Kaiserjägerklubs, veranlaßte die Herausgabe der Geschichte der vier Tiroler Kaiserjägerregimenter und erwarb sich große Verdienste um den Wiederaufbau des im Zweiten Weltkrieg durch Bomben schwer beschädigten Kaiserjägermuseums auf dem Berg Isel bei Innsbruck. Weiters sorgte er für den Anbau eines Ehrenraumens, in welchem die Ehrenbücher der Gefallenen des Ersten Weltkrieges ausgestellt werden.

Wilhelm Jakob von Herminenthal starb am 17.März 1950 in Innsbruck.

zurück zu Soldaten oder Persönlichkeiten