Menü

Eduard_Sekler

Eduard Sekler wurde am 6. September 1880 in Brünn geboren.

Er erhielt seine Ausbildung an der Elevenschule des Wiener Volkstheaters und debütierte als Brackenburg („Egmont“) in Laibach. Er spielte in Trautenau, Budweis, Göttingen, Znaim, 1902/03 am Stadttheater in St. Pölten, am Sommertheater in Mödling, in Olmütz und ab 1905 am Theater in der Josefstadt. Nebenbei wirkte er, gleichzeitig mit seinen sonstigen Anstellungen, als Oberspielleiter an den Wiener Kleinkunstbühnen „Hölle“, „Chat Noir“ und „Böse Buben“.

Sekler war Oberspielleiter und Mitbegründer des Theaters der Jugend. Er wirkte in vielen Stummfilmen („Das Vierte Gebot“ und andere) mit und erhielt als Pionier des Stummfilms das Silberne Ehrenzeichen der Bühnengewerkschaft. Auch seine Tätigkeit im Rundfunk, im Sender Rot-Weiß-Rot, soll erwähnt werden.

Eduard Sekler verstarb am 5. November 1976 in Wien.

zurück zu Persönlichkeiten oder Schauspieler und Sänger