Menü

Franz_Barbarini

Barbarini

Franz Barbarini wurde im Jahre 1804 in Znaim geboren.

Am 20. November 1824 trat er in Wien in die Bildhauerklasse der Akademie ein, wo er bis 1826 blieb. Nach der weiteren Ausbildung beim Bildhauer Josef Kempel in Wien lieferte er Graveurarbeiten für Gold- und Silberwarenerzeuger. Später widmete er sich aber ausschließlich der Landschaftsmalerei. Seine zahlreichen Ölbilder, Aquarelle, Zeichnungen und Radierungen sind auf Studienreisen durch die österreichischen Alpen, denen seine besondere Vorliebe galt, und in der Schweiz entstanden. Trotz ihrer malerischen Auffassung sind es stets realistische Naturwiedergaben, so z.B. die „Mühle im Gebirge“ und der „Kirchberg am Wechsel„).

Franz Barbarini verstarb am 20.Januar 1873 in Wien.

zurück zu Persönlichkeiten oder Bildende Künste