Menü

Franz_Xaver_Piller_Freiherr_von_Pillersdorf

Franz Xaver Piller Freiherr von Pillersdorf wurde 1786 in Brünn geboren.

Er war 1842 Kanzler der vereinigten Hofkanzlei und wurde 1848 Ministerpräsident. Er gehörte dem Reichstag von Kremsier an, setzte sich als Staatsmann für eine ruhige und evolutionäre Entwicklung des Staatslebens ein, konnte sich aber gegen die radikalen Elemente, die eine revolutionäre Entwicklung anstrebten, nicht durchsetzen. Nach Auflösung des Reichstages wurde er in Disziplinaruntersuchung gezogen und aus der Liste der Geheimräte gestrichen. Der mährische Landtag entsandte ihn 1861 in den österreichischen Reichsrat, wo er Obmann des Finanzausschusses wurde. Freiherr von Piller zeichnete sich durch eine tiefgründige Kenntnis der Finanzverwaltung und der Staatsverwaltung aus und hat die erste parlamentarische Verfassung in Österreich ausgearbeitet. Noch immer aufschlussreich ist seine Schrift „Rückblicke auf die politische Bewegung in Österreich 1848 – 1849“.

Franz Xaver Piller Freiherr von Pillersdorfr verstarb am 22.Februar 1862 in Brünn.

zurück zu Persönlichkeiten oder Politiker