Menü

Heinz_Dittrich

Der Brünner Professor Dr. Med. Heinz Dittrich, geboren am 25.September 1920, konnte nach der Matura am Deutschen Staatsrealgymnasium seiner Vaterstadt 1939 noch in Berlin das Medizinstudium beginnen, kam aber noch in diesen Jahr zur Wehrmacht. Im Russlandfeldzug war er Infanterist, aber auch Sanitäter, wo er nach weiteren Studien in Berlin Feldunterarzt in einem Feldlazarett wurde.

Nach der Promotion im Jahre 1949 an der Universität Wien kam Dr. Dittrich an das Evangelische Krankenhaus Wien, an der Universitätsklinik für Haut- und Geschlechtskrankheiten und 1954 an das Hanusch-Krankenhaus. 1968 konnte er sich habilitieren. Seine Ernennung zum außerordentlichen Professor erfolgte im Jahre 1976. Gleichzeitig wurde er Leiter des Ambulatorium Süd, des größten Ambulatoriums dieser Art in Wien. Im Jahre 1983 wurde er als beratender Chefarzt des Hauptverbandes der „Österreichischen Sozialversicherungsträger“ berufen.
Professor Dittrich befasst sich nach intensiver Ausbildung als Internist seit Jahren mit den Erkrankungen des Magen-Darmtraktes und der Leber. Das Ergebnis seiner Forschung legte er in cirka 140 Veröffentlichungen nieder. In den Jahren 1983 und 1984 war Professor Dittrich Vorsitzender der Österreichischen Gesellschaft für Gastroenterologie für diese war er bereits früher als ihr Erster Sekretär tätig gewesen.

zurück zu Persönlichkeiten oder Universitätsprofessoren und Wissenschaftler