Menü

Herbert_Felix

Herbert Felix wurde am 9. Juli 1908 in Znaim (Znojmo) geboren.

Felix arbeitete zunächst in der Firma seines Vaters, Löw & Felix, einer Konservenfabrik für eingelegte Gurken. Er sollte den Betrieb übernehmen. Nachdem die Nationalsozialisten 1939 die Tschechoslowakei besetzt hatten, musste er nach Schweden fliehen. Seine Familie, Vater, Mutter und der Bruder wurden deportiert und in Auschwitz ermordet.

Felix war mit einer Schwedin verheiratet und begann in seiner neuen Heimat eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit P. Håkansson in Eslöv. Das Sortiment wurde erweitert und 1955 der Firmenname auf AB Felix geändert. Nach dem Abzug der Alliierten 1955 wurde Felix von seinem Cousin, dem Politiker Bruno Kreisky, nach Österreich geholt. In Mattersburg wurde 1959 die Firma „Felix Austria“ gegründet.

Herbert Felix starb am 5. Mai 1973 in Rom.

2007 erhhielt Felix die Ehrenbürgerschaft der Stadt Znaim (Znojmo).

zurück zu Persönlichkeiten, zurück zu Industrielle