Menü

Johann_Nepomuk_Karl_Graf_Kolowrat-Krakowsky

Johann Nepomuk Karl Graf Kolowrat-Krakowsky wurde am 21.Dezember 1748 in Prag geboren.

Er diente ab 1766 in einem Dragonerregiment und wurde 1789 zum Generalmajor und später Brigadier in Böhmen. 1792 zur Artillerie versetzt, erwarb er sich als Brigadier in den Feldzügen gegen Frankreich große Verdienste. 1796 übernahm er als Feldmarschall-Leutnant die Oberleitung des Geschützwesens bei der Hauptarmee. Er bewährte sich besonders bei der Belagerung von Kehl im November 1796 und wurde mit dem Kommandeurkreuz des Maria-Theresien-Ordens ausgezeichnet. Kolowrat wurde 1800 Feldzeugmeister, 1801 Geheimer Rat und Hofkriegsrat, 1803 Kommandierender General in Böhmen, 1809 Befehlshaber des in Bayern operierenden 2.Armeekorps, dann bei Wagram Befehlshaber des 3.Armeekorps und schließlich Feldmarschall.

Johann Nepomuk Karl Graf Kolowrat-Krakowsky starb am 5. Juni 1816.

zurück zu Soldaten oder Persönlichkeiten