Menü

Julius_Lehnert

Julius Lehnert wurde am 25.Januar 1871 in Nikolsburg geboren.

Er wurde nach Vollendung seiner Studien am Wiener Konservatorium Theaterkapellmeister in Graz, Teplitz und Karlsbad. Er wirkte auch in Russland, Frankfurt am Main und Czernowitz. Von 1903 bis 1923 war er Erster Ballettmusikdirigent und Solokorrepetitor am Wiener Opernhaus. Er bearbeitete die Ballettpantomimen „Rübezahl“, „Die Jahreszeiten der Liebe“, „Irrlichter“ und „Die Nixe von Schönbrunn“.

Er zeichnete sich auch als Bearbeiter Straußscher Walzer für Koloraturgesang aus. Lehnert hat sich durch die Gründung des Frauensymphonieorchesters hervorgetan, welchem er ,ebenso wie dem Orchesterverein der Gesellschaft der Musikfreunde, lange Jahre als Dirigent vorstand.

Er starb am 9.Mai 1962 in Wien.

zurück zu Persönlichkeiten oder Komponisten und Musiker