Menü

Julius_Ritter_von_Wiesner

Wiesner.jpg

Julius Ritter von Wiesner wurde am 20.Januar 1839 in Tschechen bei Brünn geboren.

Wiesner studierte Botanik an der Wiener Universität. Durch eingesandte Arbeiten wurde er 1860 Dr. phi. der Universität Jena. Von 1873 – 1909 war er Professor der Anatomie und Physiologie der Pflanzen der Universität Wien.

Seine Werke „Technische Mikroskopie“ und „Die Rohstoffe des Pflanzenreiches“ vermittelten Forschungsergebnisse und -erfolge von höchster Bedeutung für die Wirtschaft und die Botanik.

Wiesners zweiter Forschungseinsatz galt der Pflanzenphysiologie, wobei ihn die Beziehung zwischen Licht und Pflanze besonders fesselte. Das von ihm gegründete „Pflanzenphysiologische Institut“ pflegte diesen Forschungsbereich.
„Lichtstudien-Reisen“ führten Wiesner nach Java, Indien; Ägypten, Tromsö, Hammerfest, Spitzbergen und Nordamerika. Viele Verdienste lösten viele Ehrungen des großen Gelehrten aus.

Julius Ritter von Wiesner starb am 9.Oktober 1916 in Wien.

zurück zu Persönlichkeiten oder Universitätsprofessoren und Wissenschaftler