Menü

Julius_Wagner_Ritter_von_Jauregg

Wagner.gif

Julius Wagner Ritter von Jauregg wurde am 7.März 1857 als Enkel eines Webers aus Jägerndorf in Wels geboren. Nach seiner Tätigkeit als Assistent und Dozent wurde er 1889 Professor der Psychiatrie in der Grazer und 1893 in der Wiener Universität.

Er untersuchte systematisch die seit Jahrtausenden bekannte Heilwirkung von Fiebererkrankungen auf den Ablauf von Geisteskrankheiten. In jahrzehntelangen Versuchen entwickelte er die erfolgreiche und gefahrlose Behandlung der progressiven Paralyse und anderer Psychosen durch Malariaimpfungen.

Grundlegende Erfolge erzielte er auch auf folgende Gebieten:

  • Funktion der Schilddrüse und Vorbeugung gegen Kretismus
  • Kropfbekämpfung durch jodiertes Kochsalz
  • Erblichkeitsforschung, gerichtliche Psychiatrie
  • Irren-Gesetzgebung.

1927 wurde Wagner der Nobelpreis für Medizin verliehen.

Julius Wagner Ritter von Jauregg starb am 27.September 1940 und ruht in einem Ehrengrab des Wiener Zentralfriedhofs.

zurück zu Persönlichkeiten oder Universitätsprofessoren und Wissenschaftler