Menü

Wilhelm_von_Keßlitz

Wilhelm von Keßlitz wurde am 26.Mai 1862 in Neutitschein in Mähren geboren.

Er wurde aus der Marineakademie Fiume als Seekadett ausgemustert und nach vorzüglicher Dienstleistung in verschiedenen Dienststellen 1917 zum Konteradmiral ernannt.

1891 bis 1893 studierte er an der Universität Wien Erdmagnetismus und praktische Astronomie, nahm an drei Reisen österreichischer Kriegsschiffe teil und wirkte zuletzt als Vorstand am Hydrographischen Amt und an der Sternwarte in Pola. Er war ein hochgebildeter Seeoffizier, ein bedeutender Astronom und Ozeanograph, der sich besonders um die Erforschung des Erdmagnetismus verdient gemacht hat. Keßlitz war Mitglied der Zentralanstalt für Meteorologie und Erdmagnetismus, Mitglied der österreichischen Kommission für die durchzuführende Erforschung der Adria, korrespondierendes Mitglied der Geographischen Gesellschaft und ebenso der Akademie der Wissenschaften in Wien.

Wilhelm von Keßlitz starb am 4.März 1944 in Graz.

zurück zu Soldaten oder Persönlichkeiten